Wolfgang Meyle Bestattungen - Logo
Wir sind 24/7 für Sie erreichbar: 07141 - 20 70 00

Aktuelles Meyle Bestattungen für den Landkreis Ludwigsburg

Benefizabend Ludwigsburg

Aushilfe gesucht !

Mythos Friedhof

Mythos Friedhof

Es gibt kaum einen Ort um den sich so viele verschiedenen  Ansichten und Vorstellungen ranken wie um einen Friedhof.

Ruheplatz, unheimlicher Ort nach Einbruch der Dunkelheit, Einnahmequelle der Kommunen um nur 3 kontroverse Punkte zu erwähnen.

 

Begräbnisstäten gibt es schon so lange es Menschen gibt, mit dem ansiedeln in Gemeinden und Städten legten  die Menschen feste Plätze um Kirchen oder in Ortsnähe an um dort ihre Verstorbenen zu bestatten.

 

Genauso lange ranken sich Mythen, Geheimnisse und Aberglauben um diese Orte.

Lange bevor ich Kerstin Meyle mit dem Thema Bestattung in Kontakt kam, war unsere Oma (mein Vater kam aus Oberschlesien) sie war streng Katholisch erzogen worden und voller Aberglauben, Sie war besser als jedes Märchenbuch, oder ihre Gruselgeschichten wenn Sie, diese erzählte genial, es war für uns Kinder herrlich! Z.B.

 

Nach Einbruch der Dämmerung gehörte der Friedhof den Geistern, und den Verstorbenen die nicht sterben wollten und somit nicht gehen können, man darf auf keinen Fall dorthin sonst holt einen der Tod.

 

Möchte man seine Warzen loswerden muss man bei Vollmond um Mitternacht eine tote Katze an der rechten Friedhofsmauer auf die Stelle legen..

 

Die Hexen halten dort Nacht‘s mit dem Teufel Konferenz usw. und noch einiges mehr.

Natürlich hatte Oma die Geschichten wunderbar ausgeschmückt.

 

Oft erzählten mir Angehörige in meinem Berufsleben als Bestatter ähnliche Geschichten, durchaus auch dass ein Verstorbener nicht über das Wochenende auf dem Friedhof liegen bleiben darf, sonst nimmt er jemanden aus der Familie mit.

 

Seit einigen Jahren verlieren die Friedhöfe teilweise leider etwas von ihrem Zauber und dem geheimnisvollen.

 

Familien die bei mir am Tisch saßen, sagten:“ Wir machen eine Seebestattung oder Friedwalbestattung wir stopfen den Gemeinden doch nicht das Geld in Rachen…….!

 

Diese Aussagen machen mich traurig und nachdenklich.

 

Meine Geschichten für die Enkelkinder sehen anders aus, als die die wir als Kinder erzählt bekommen haben.

Ich war zu allen Uhrzeiten bei Nacht, Regen, Sturm und Vollmond auf dem Friedhof,

Geister traf ich nie, keine Hexen oder andere seltsame Gestalten.

Ich traf viele Menschen dort, hatte viele Begegnungen, traurige, schöne, lustige und Interessante Geschichten.

Die erzähle ich hier auf dieser Seite beim Nächsten Mal.

 

Quelle : Irmgard Kerger, Kerstin Meyle

Floristik von Nina Meyle

Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik
Floristik